MENU

Die Stadt Weimar zählt ca. 66.000 Einwohner und liegt in Thüringen. Ihr Fußwegeanteil im Modal-Split betrug im Jahr 2008 28%. Weimar ist eine beliebte Stadt bei Fußgängern, denn die Innenstadt ist sehr kompakt und die touristischen Ziele sind nur unweit voneinander entfernt.

Obwohl Fußgänger eine wichtige Bedeutung für die Stadt haben, gibt es „(noch) kein eigenständiges Fußverkehrskonzept“. Bisher enthält lediglich der im Jahr 2008 fortgeschriebene Verkehrsentwicklungsplan der Stadt Weimar einen eigenständigen Teil zum Thema Fußverkehr. Weitere Projekte, die den Fußverkehr einbeziehen, sind der „Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention“, die „Spielraumleitplanung“ sowie eine „Studie zum Schulweg der Schulanfänger“.

Eine hohe Bedeutung für den Fußverkehr hat die Achse vom Bahnhof Weimar bis zum Goetheplatz und zur angrenzenden Fußgängerzone. Auf dieser Achse befinden sich mehrere Museen und andere Sehenswürdigkeiten. Diese könnte unter gewissen Gesichtspunkten des Fußverkehrs, z.B. Oberflächen und Denkmalschutz, beleuchtet sowie einem Fußverkehrscheck unterzogen werden.

Quelle:
Schreiben der Stadtverwaltung Weimar, Stadtentwicklungsamt, Abt. Stadtplanung, Erhard Dunkel vom 22.08.2016 / Ergänzung vom 01.02.2017

Zur Webseite der Stadt: www.weimar.de